Firmenporträt

Der CERTUS-Standort ist das Ergebnis seiner Umfeld- und Netzwerkeinflüsse. Gegründet auf drei zukunftssicheren Säulen, kann das Unternehmen die Inhalte des Firmennamens verantwortlich und nachhaltig umsetzen

1. Textilregion Oberfranken

Wir gehören zu den wenigen Unternehmen, die textile Tradition, Design-Kompetenz und Hightech-Produktion verbindenNur wenige Wirtschaftsräume in Deutschland verbinden und bündeln auf so vielfältige Weise textile Tradition, Design-Kompetenz und Hightech-Produktion, wie das Umfeld der Fa. CERTUS.

Ob es die staatliche Textilfachschule in Münchberg oder die Hochschule für textile Technik und Design in Hof ist, ob Zulieferfirmen mit über hundertjähriger Tradition, oder das ausgeprägte Wissen um Naturfasern und deren schonende Verarbeitung. CERTUS in Oberfranken nutzt auf kurzen Wegen die Fähigkeit dieser Hüllstoff-Lieferanten.

Die eingesetzten Hüllstoffe erfüllen den Öko-Tex-Standard 100, untersucht von den Laboratorien der Hohenstein-Institute, die nach ISO 17025 akkreditiert sind.

2. Klöstergärten und Klostermedizin in Oberfranken

Eine mehr als tausendjährige Geschichte verbindet sich mit den grundlegenden Kenntnissen zur Heilwirkung von Kräutern und Heilpflanzen von Nonnen und Mönchen aus den Klostergärten, wie z. B. Banz, Ebrach, Himmelkron, Waldsassen, Sonnefeld und unserer Kirchengemeinde Marienweiher, mit dem Franziskanerkloster und Wallfahrerzentrum.

Bereits Karl der Große ordnete um 800 an, dass nach dem St. Gallener Klosterplan Heilpflanzenbeete mit mindestens 24 Pflanzen, später mit bis 90 unterschiedlichen Kräutern, anzulegen sind. Die Kräuter- und Klostermedizin fand ihren ersten Höhepunkt im Werk Hildegard von Bingens im 12. Jahrhundert.

Vieles von diesem unendlichen Erfahrungsschatz ist verlorengegangen oder geriet in Vergessenheit.

Von der Klostermedizin über das Wissen weiser Kräuterfrauen aus dem Fichtelgebirge und Frankenwald, bis hin zur modernen Pflanzenheilkunde, spannte sich der Bogen der CERTUS-Recherchen. Am ergiebigsten und wertvollsten war die Spurensuche in der Fakultät für Klostermedizin an der Universität Würzburg um den Forscher Johannes Mayer. Hier konnten die wirkungsvollsten und ausgewogensten Grundlagen für die neuen CERTUS-Rezepturen gefunden werden.

Welche Wirkstoffe zur sanften Heilung ohne Risiken und Nebenwirkungen Gesundheit und Wohlbefinden fördern und Körper, Seele und Geist ausbalancieren, das gelang schließlich auf Basis dieses Wissens in Zusammenarbeit mit der Firma Kräuter Groz.

Vergessenes Wissen unserer Großmütter, volksheilkundliche Rezepturen und die Übertragung in einen qualitätsgesicherten Prozess mit analysierten Kräutern aus kontrolliertem Anbau sichert heute die Qualität jeder Füllung eines CERTUS-Comfortkissens.

3. Handwerkliche Tradition

Qualifikation, Sorgfalt und der Produktionsanspruch, dass jedes CERTUS-Comfortkissen auch das Eigene sein könnte, führt die Komponenten in einem Arbeitsprozess mit höchster Genauigkeit zusammen. Dabei kann wieder auf die traditionell ausgebildeten Arbeitskräfte in der Textilregion Oberfranken, vor allem an Näherinnen, Stickerinnen und weiteren Fachkräften
zurückgegriffen werden.

Verantwortung nachhaltig wahrnehmen wird oftmals in unserer schnelllebigen und komplexen Welt leicht dahingesagt.

CERTUS-Produkte überzeugen durch sich selbst!

Angefangen bei der Besinnung auf traditionelle Werte und eine darauf aufbauende Unternehmenskultur, dem täglichen Vorleben durch die Mitarbeiter, bis hin zu den Produkten und Services, mit denen wir immer wieder aufs neue beweisen, dass wir Verantwortung für unsere Mitmenschen und die Umwelt übernehmen.

CERTUS verpackt die kostbaren Schätze der Natur sorgsam aufbereitet und nach geprüften Rezepturen zusammengestellt, in Ihrem einzigartigen Kräuter-Comfortkissen.

Produktqualitäten, Beschaffenheit

Kräuter sind Naturprodukte und schwanken in Aussehen, Farbe, Geruch, Geschmack, Gehalt, Reinheit, Größe, Feinheitsgrad usw. Wir bemühen uns gem. den zertifizierten Produktionsabläufen um eine möglichst gleichbleibende Qualität, können jedoch Mängelrügen, bezogen auf die vorgenannten Gründe, nicht anerkennen.

Alle Angaben und Vorschläge entbinden den Verwender nicht von der Erfordernis eigener Anwendungs- bzw. Verträglichkeitsprüfungen.

Suchen

Aktuelles

Warenkorb

Artikel
0
Summe
0,00€
Zur Kasse