Frankenwaldkissen

Frankenwaldkissen (6037)

Produktbeschreibung

Inhaltsstoffe:
Wiesenheu, Steinklee (Honigklee), Thymian, Lavendelblüten, Löwenzahnblätter, Ringelblumen.

Füllung:
Kissen 20 × 40 cm - ca. 2cm Vlies, Kräuter (Inhaltsstoffe), Hirseschalen, Dinkelspelz
Kissen 44 × 50 cm - ca. 3cm Vlies, Kräuter (Inhaltsstoffe), Hirseschalen, Dinkelspelz
Schulterkissen 32 × 50 × 4 cm - 3 Kammern (Kräuter mit Dinkelspelz, Kapok, Kräuter mit Dinkelspelz)

Größen: 20 × 40 cm, 44 × 50 cm, 32 × 50 × 4 cm (Schulterkissen)

Hüllstoff: 100 % Baumwolle, kiwigrün/grün gestreift

Druck: Mit/ohne Produktaufdruck möglich; zusätzlicher Aufdruck möglich (siehe Marketing-Konzepte).

Hinweis: Unsere Produkte sind auch als 3er-Set erhältlich! Wir liefern Ihnen dann Ihr gewünschtes Kissen in allen oben genannten Formaten.

CERTUSFrankenwaldkräuter

Der Frankenwald - auch die grüne Krone Bayerns genannt. Kein Ziel für Massentourismus - und deshalb noch echt und authentisch. Dichte Fichtenwälder wechseln sich mit offenen Hochflächen ab. Charakteristisch sind die stillen, oft tief eingeschnittenen Wiesentäler mit Bächen und Flüssen. Von artenreichen Wald- und Talwiesen stammen die Kräuter für das Frankenwaldkissen.

Zauberhaft, oft auch ein wenig geheimnisvoll, präsentiert sich dieses Mittelgebirge, auch mit weiteren Heilmittelkombinationen, von Radon, Kohlensäure und Naturmoor. Kennzeichen des Frankenwaldes waren Getreide- und Sägemühlen an den vielen Bächen und kleinen Flüssen.

Im Naturpark Frankenwald findet man noch eine Pflanzenwelt von großer Eigenart und heimische Wildkräuter mit rund 180 Gewächsen in vielfältigen Lebensräumen inmitten reizvoller Landschafts-kulissen.

Wenn der erholungssuchende Gast von heute den Frankenwald auf einen der zahlreichen Themen-straßen wie Bier-, Porzellan-, Panorama- oder Schieferstraße erreicht und seine Wanderungen über den Mühlen-, Main-, Wander-, Burgen- oder fränkischen Gebirgsweg fortsetzt, einer auch heute noch einsamen Gegend, die Jahrzehnte durch den Eisernen Vorhang im wahrsten Wortsinne von der Welt abgeschnitten war, dann begegnet er Natur pur.

Aber gerade diese Situation wurde für die Natur, im „Grünen Gürtel" zwischen Thüringer Wald, dem Vogtland, dem Fichtelgebirge und der Fränkischen Schweiz zu einem Rückzugsgebiet für Flora und Fauna.

Unsere Vorfahren wussten mit den Frankenwaldkräutern viel anzufangen; teils medizinisch, teils auch aus religiösen Motiven und manchmal sogar auch aus schierem Aberglauben.

Zahlreiche Geschichten, die man sich heute noch erzählt, ranken um die Kräuter- oder Holzweiblein, die Heilkräuter sammelten um aus ihnen Tees, Salben oder Kräuterbuschen zum aufhängen zu bereiteten.

Sehnsuchtsvoll beschreibt auch Heinreich Heine die Märchen- und Geschichtenwelt der Kräuterkundigen: „Aus alten Märchen winkt es..." „Wo große Blumen schmachten im goldenen Abendlicht..." „Wo alle Bäume sprechen..."

So verwundert es nicht, dass im Frankenwald Brauchtum und Tradition noch urtümlich erhalten sind und vor allem auch in vielen fränkischen Spezialitäten wiederzufinden sind, so z. B. die „Besoffenen Jungfern (ein Teigküchlein, das in heißem Wein und mit Weinbeeren serviert wird) oder „Fränkisches Schlamper-kraut" (ein feines Sauerkraut mit Knöchla, dem fränkischen Eisbein), dazu eine „Kunigunden-Mass" (1 ⅛ Liter Bier).

Aber nicht nur der Naturparkt ist einzigartig. Vielmehr ist der Frankenwald auch reich an Kultur. Alexander v. Humboldt und Jean Paul haben ihre Spuren hinterlassen. Der Maler Lukas Kranach ist ein Sohn der Region. Zahlreiche Schlösser und Burgen, von Lauenstein über Mitwitz, der Festung Rosenberg, bis zur Plassenburg in Kulmbach, bieten einzigartige Erlebnisse.

Den Duft dieser Region können Sie sich mit den Frankenwaldkräutern in Ihr Zuhause holen und auf Ihrer nächsten Wanderung, vor allem im Frühjahr, wenn die Wälder noch lichtoffener sind, als Kräuter auf den Wald-, Wiesen- und in den Flusstälern, auch selbst finden.

Auf die Qualität unserer Kisseninhalte können Sie sich verlassen, denn der Umgang mit Naturprodukten erfordert Erfahrung, Sorgfalt und Detailkenntnisse bezüglich der Wirkzusammenhänge von Kräutern und sonstigen pflanzlichen Rohstoffen.

Die Auswahl und Zusammensetzung der Kräutermischungen in Ihrem Kissen erfolgte in Zusammenarbeit mit Deutschlands ältestem Kräuterwerk, der Fa. Groz (gegr. 1816) und besteht aus Bergwiesenheu mit speziellen alpinen Kräutern, Steinklee/Honigklee, Thymian, Lavendel, Löwenzahn, Ringelblumen und weiteren erlesenen Naturprodukten.

ArtikelNr.: 6037
Varianten (Größe):
Pfeil nach Links Zurück




Suchen

Aktuelles

Warenkorb

Artikel
0
Summe
0,00€
Zur Kasse